Föderalismus - Hintergrund

Gut leben in Deutschland

Mit der Regierungsstrategie »Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist« rückt die Bundesregierung die Lebens­qualität in den Fokus ihres Regierungshandelns. Sie soll Maßstab für eine erfolgreiche Politik werden.

Was aber verstehen die Menschen konkret unter einem »guten Leben«? Dies zeigte sich im Bürgerdialog der
Bundesregierung. Sichtbar wurde ein breites und facettenreiches Verständnis der Bürger von Lebensqualität.
Auf dieser Grundlage und unter Einbe­ziehung weiterer nationaler und internationaler Erkenntnisse und Diskussionen wählte die Bundesregierung zwölf Dimensionen und 46 Indikatoren aus, um Stand und Entwicklung der Lebensqualität in Deutschland zu beschreiben und messbar zu machen. Die Indikatoren werden fortlaufend aktualisiert.

Schauen Sie sich um auf
www.gut-leben-in-deutschland.de

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Themen

Demografie

Uns im Moment noch in einer demografisch günstigen Situation, denn die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer sind alle noch in den letzten Jahren des Erwerbsalters. Das ist eine Generation, die sehr gut qualifiziert ist, besser als jede Generation vorher.

weiterlesen

Föderales Forum

Am 4. Juni 2019 fand im Bundesfinanzministerium die Auftaktveranstaltung des Föderalen Forums statt. Experten aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung diskutierten über die Herausforderungen der öffentlichen Haushalte sowie über die Zukunft des Föderalismus.

weiterlesen

Kontakt